MItgliederliste der British National Party veröffentlicht

Um hier mal wieder der Zensur von Indymedia etwas entgegen zu wirken, gibts hier nochmal einen post zum Thema.

Irgendwie ist die Mitgliederliste der British National Party bei Wikileaks gelandet. Die Plattform veröffentlicht Dokumente die im allgemeinen nicht an die öffentlichkeit gelangen sollen. Erst vor ein paar Tagen tauchten die Adressbereiche des Bundesnachrichtendienstes auf, welche aus einem internen Dokument von T-Systems abgefangen wurden. Kurze Zeit später, wurden die Adressbereiche in andere Bereiche verlegt. Der Schaden jedoch enorm. Einige Wochen zuvor mitten im US Wahlkampf, wurde dann auf einmal Sarah Palins Yahoo account öffentlich gemacht…

Nun hat es die Britischen Nationalisten getroffen. Das Dokument in Form einer Exel Tabelle gibt Auskunft über Namen, Adresse, Telefonnummern, Berufsbezeichnung und ein jeweiliges Kommentarfeld, was wohl intern bleiben sollte. Zu finden sind tausende Polizisten, Journalisten, Anwälte und wer weiß noch was. Alles in allem eine nette Datenbank, um einmal in seiner Nachbarschaft nach BNP Menschen zu suchen.

Seit ein paar Stunden ist Wikileaks vom Server her etwas überlastet, jedoch sollte sich das wieder einpegeln. Nach eigenen Angaben hat wohl die Britische Yellow Press das Thema entdeckt, was zu massiven Zugriffen führt. Ich empfehle hiermit nochmal ausdrücklich, auf dieser Seite öfter mal vorbei zu schauen, denn immer öfter tauchen dort auch Dokumente auf, die deutschen Bezug haben. Mal sehen wer als nächstes ein Datenleck im System hat…